Switch Language

6. German Rum Awards - Teilnehmer & Gewinner

Die GRF-Awards, sind die wichtigste Auszeichnung für Rum im europäischen Raum! Eine internationale Jury, die aus Rum Experten besteht, verkostet in einem mehrtägigen Blind-Tasting Rumsorten gleicher Kategorien gegeneinander und bewertet sie nach einem ausgeklügelten Punktesystem. In jeder Kategorie werden Gold, Silber und Bronze vergeben.

Die Gewinner:

Gold:

HSE XO 43 %

Silber:

La Mauny Cuve de Nouveau Monde 41%

Bronze:

J.M XO 45 %

Teilnehmer:

  • Tres Hombres Edition 14 Marie Galante 8YO 44%, Marie Galante
  • Trois Rivieres Rhum Vieux 12 ans 42%, Martinique
  • Trois Rivieres Rhum Millesime 2006 8 ans 55,5%, Martinique
  • Clement Single Cask Vanille Intense 2004 11 ans 42,8%, Martinique
  • Trois Rivieres Hors d’Age 42%, Martinique
  • La Mauny Cuve de Nouveau Monde 41%, Martinique
  • HSE Extra Vieux Sauternes Finish 41%, Martinique
  • Isautier 7 ans 40%, Reunion

  • Isautier 10 ans 40%, Reunion
  • Tres Hombres Edition 12 La Palma Oro 18 YO Solera 42,2%, Kanarische Inseln
  • J.M XO 45 %, Martinique
  • La Mauny XO 40 %, Martinique
  • HSE XO 43 %, Martinique
  • Chamarel XO 43%, Mauritius
  • Isautier Edition Louis & Charles Rhum Vieux 45%, Reunion
  • Aldea Maestro 40%, Kanarische Inseln
  • dapibus leo.

Die Gewinner:

Gold:

Nine Leaves Clear 50%

Silber:

New Grove Plantation 40%

Bronze:

Isautier Rhum Blanc Traditionell 49%

Teilnehmer:

  • New Grove Plantation 40%, Mauritius
  • The Real McCoy 3 YO 40%, Barbados
  • Botran Reserva Blanca 40%, Guatemala
  • Don Q Christal 40%, Puerto Rico
  • Isautier Rhum Blanc Traditionell 49%, Reunion
  • Caliche 40%, Puerto Rico

  • Bougainville Rhum Light 40%, Mauritius
  • St Nicholas Abbey White 40%, Barbados
  • Occumare Ron Blanco 40%, Venezuela
  • Hepprum Silver 40%, Deutschland
  • Nine Leaves Clear 50%, Japan
  • Aldea Blanco 37,5%, Kanarische Inseln

Die Gewinner:

Gold:

Plantation Pineapple Stiggins Fancy 40%

Silber:

Rum Company Cocorange 40%

Bronze:

Tiki Lovers Pineapple 45%

Teilnehmer:

  • Ti Arranges Gingembre citron 40%, Frankreich
  • Isautier Arrange Banane Flambe 40%, Reunion
  • Labourdonnaise Fusion Calamondine 37,5%, Mauritius
  • Labourdonnaise Fusion Citrus 37,5%, Mauritius
  • Plantation Pineapple Stiggins Fancy 40%, Frankreich

  • Tiki Lovers Pineapple 45%, Deutschland
  • Rum Company Cocorange 40%, Deutschland
  • Ti Arranges Ti Punch 41,1%, Frankreich
  • Ti Victoria 41,1%, Frankreich

Die Gewinner:

Gold: 

Rum Bar Rum Cream 15%

Silber: 

New Grove Honey 26%

Bronze: 

Pusser Spiced 35%

Teilnehmer:

  • New Grove Honey 26%, Mauritius
  • Pusser Spiced 35%, Virgin Islands
  • Rum Bar Rum Cream 15%, Jamaika

  • Ti Arranges Framboise Hibiscus 32%, Frankreich
  • Ti Arranges Lulu Latino 32%, Frankreich
  • Ti Arranges Ananas Victtoria 32 %, Frankreich

Die Gewinner:

Gold:

Trois Rivieres 355 Ans Blanc 55%

Silber:

Longueteau Blanc 62%

Bronze:

Trois Rivieres Rhum Blanc 50%

Teilnehmer:

  • Rhum J.M Agricole blanc 50%, Martinique
  • Heritiers Madkaud Cuvee blanc 50%, Martinique
  • HSE Edition Limitee Ttouan Lamzou blanc 40%, Martinique
  • HSE Cuvee De L’an 2012 50% , Martinique
  • La Mauny Rhum Blanc 50%, Martinique
  • La Mauny Rhum Blanc 40%, Martinique
  • La Mauny Ter Rouj‘ 45%, Martinique
  • Trois Rivieres Cuvee de L’Ocean 42%, Martinique

  • Trois Rivieres Rhum Blanc 50%, Martinique
  • Trois Rivieres 355 Ans Blanc 55%, Martinique
  • Tris Riviers Cuvee special 40%, Martinique
  • Isautier Rhum Blanc Agricole 55%, La Reunion
  • Longueteau Selection Parcellaire 55%, Guadeloupe
  • Chamarel Classic 42%, Mauritius
  • Tres Hombres Joven 40,4%, Kanarische Inseln
  • Longueteau Blanc 62%, Guadeloupe

Die Gewinner:

Gold:

St James Cuvee 1765 Rhum Vieux 42 %

Silber:

HSE VSOP 45%

Bronze:

HSE Black Sheriff 40%

Teilnehmer:

  • La Mauny Ambre 40%, Martinique
  • St James Royal Ambre 40%, Martinique
  • Chamarel Gold 42%, Mauritius
  • HSE VSOP 45%, Martinique
  • J.M VSOP 43%, Martinique
  • Trois Rivieres VSOP 40%, Martinique
  • Clement VSOP 40%, Martinique
  • Heritiers Madkaud VSOP 40%, Martinique

  • Chamarel VS 40%, Mauritius
  • Chamarel VSOP 40%, Mauritius
  • La Mauny Rhum Vieux 40%, Martinique
  • HSE Black Sheriff 40%, Martinique
  • St James Cuvee 1765 Rhum Vieux 42 %, Martinique
  • Longueteau VSOP 42%, Guadeloupe
  • Trois Rivieres Cuvee du Moulin 40%, Martinique
  • Reimonenq Cuvee Special 40%, Guadeloupe

Die Gewinner:

Gold:

Rum Fire Velvet 63%

Silber:

Rum Bar White Overproof 63%

Bronze:

Michlers Overproof Rum 63%

Teilnehmer:

  • Rum Fire Velvet 63%, Jamaica
  • Rum Bar White Overproof 63%, Jamaica

  • Don Q 151 75,5%, Puerto Rico
  • Michlers Overproof Rum 63%, Jamiaca & Trinidad

Die Gewinner:

Gold:

World’s End Spiced Rum

Silber:

Chamarel Spiced Vanille 40%

Bronze:

Isautier Arrange Cafe Vanille 40%

Teilnehmer:

  • Isautier Arrange de Noel 40%, Reunion
  • Isautier Arrange Cafe Vanille 40%, Reunion
  • La Mauny Spiced Rhum epices 40%, Martinique
  • Chairmans Reserve Spiced 40%, St Lucia
  • World’s End Spiced Rum, Belgien

  • Chamarel Spiced Vanille 40%, Mauritius
  • Labourdonnaise Spiced Gold 40%, Mauritius
  • Ti Spicy 45%, Frankreich
  • Labourdonnaise Fusion Orange Coffee 37,5%, Mauritius
  • Longueteau Original Spicy, Guadeloupe

Die Gewinner:

Gold:

Presidente Martii Solera 15 40%

Silber:

Austrian Empire Navy Rum 40%

Gold:

Santa Teresa 1796 40%

Teilnehmer:

  • Presidente Martii Solera 15 40%, Dominikanische Republik
  • Austrian Empire Navy Rum 40%, United Kingdom
  • Cihuatan Solera 12 40%, El Salvador
  • Gold of Mauritius Solera 5 40%, Mauritius

  • Botran Solera 18 40%, Guatemala
  • Santa Teresa 1796 40%, Venezuela
  • Tres Hombres Edition 15 Dom. Rep Solera 18 43,1%, Dominikanische Republik
  • Ron Cihuatan Solera 8 Gran Reserva, El Salvador

Die Gewinner:

Gold:

Our Rum & Spirits Guyana 2003 62,8%

Silber:

Kill Devil Trinidad 11 YO 46%

Bronze:

Kill devil Panama 10YO 60,5%

Teilnehmer:

  • Our Rum & Spirits Guyana 2003 62,8%, Guyana
  • Don Q Single Barrel 2005 40%, Puerto Rico
  • Rum Club Private Selection Don Pancho 10 YO 51,1%, Panama
  • Kill Devil Trinidad 11 YO 46%, Trinidad

  • Kill devil Panama 10YO 60,5%, Panama
  • Kill Devil Trinidad 13 YO 63,1%, Trinidad
  • Secret Treasures St Lucia 9YO 53%, St. Lucia

Die Gewinner:

Gold:

The Real McCoy 5YO 40%

Silber:

Ron Maja 8YO 40%

Bronze:

Tres Hombres Edition 13 Barbados 8YO43,1%

Teilnehmer:

  • The Real McCoy 5YO 40%, Barbados
  • Tres Hombres Edition 13 Barbados 8YO43,1%, Barbados
  • Ron Maja 8YO 40%, El Salvador
  • Ron Roble Extra Anejo 8 YO 40%, Venezuela

  • Offrian Rum 8 YO 40%, Panama
  • Ron Abuelo 7YO 40%, Panama
  • English Habour 5YO 40%, Antigua

Die Gewinner:

Gold:

Santa Teresa Anejo 40%

Silber:

Bougainville 3YO 40%

Bronze:

Marauda Steelpan 40%

Teilnehmer:

  • Seven Fathom 40%, Cayman Islands
  • Hepprum Bronze, Deutschland
  • Don Q Gold 40%, Puerto Rico
  • Wild Tiger 40%, Indien
  • Takamaka Noir 38%, Seychellen
  • Santa Teresa Anejo 40%, Venezuela
  • Marauda Steelpan 40%, Jamaica

  • Ron Anejo Veroes 40%, Venezuela
  • Ron Companero 40%
  • Isautier Barrik 40%, Reunion
  • Bougainville 3YO 40%, Mauritius
  • Nine Leaves Amerikan Oak 2 YO 50%, Japan
  • Rum Bar Gold 4YO 40%, Jamaika

Die Gewinner:

Gold:

Delicana Silver 38%

Silber:

Avua Prata 42%

Bronze:

Delicana Balsamo

Teilnehmer:

  • Delicana Jequitiba, Brasilien
  • Delicana Balsamo, Brasilien
  • Delicana Silver 38%, Brasilien

  • Avua Prata 42%, Brasilien
  • Avua Amburana, Brasilien

Die Gewinner:

Gold:

Cane Island Jamaica 40%

Silber:

Chairmans Reserve Forgotten Cask 40%

Bronze:

Don Q Anejo 40%

Teilnehmer:

  • Cane Island Jamaica 40%, Jamaica
  • Cane Island Cuba 40%, Kuba
  • Cane island Barbados 40%, Barbados
  • Chairmans Reserve Forgotten Cask 40%, St. Lucia
  • Ron Anejo Occumare 40%, Venezuela
  • Lazy Dodo 40%, Mauritius
  • Ron Occumare Anejo 40%, Venezuela
  • Angostura 1919 40%, Trinidad
  • Santa Teresa Linaje 40%, Venezuela
  • Don Q Anejo 40%, Puerto Rico

  • Denizen 8YO 43%, Jamaika / Martinique
  • Rum Company Master 2016 43%, Deutschland
  • Don Q Gran Anejo 40%, Puerto Rico
  • Ron Anejo Barrica 40%, Venezuela
  • Compagnie Des Indes Latino 40%, Frankreich
  • Compagnie Des Indes CARAIBES 40, Frankreich
  • Compagnie Des Indes Jamaica Navy Strength 57%, Frankreich
  • Compagnie Des Indes Jamaica 43%, Frankreich
  • Mezan XO Jamaica, Jamaica

Die Gewinner:

Gold:

Rum Nation Jamaica 5YO Olorosso/PX 50%

Silber:

The Real McCoy 12 YO 46% Madeira Finish

Bronze:

Plantation Trinidad 2000 42,7% Amburana

Teilnehmer:

  • Plantation Trinidad 2000 42,7% Amburana, Trinidad
  • Alfreds Trail 8.6 45% Portwein, Deutschland
  • Foursquare Zinfandel Cask 43%, Barbados
  • Doorlys XO Olorosso Sherry 40%, Barbados
  • Maund Rum 45 % Barrique Finish, Schweiz
  • The Real McCoy 12 YO 46% Madeira Finish, Barbados
  • Rum Company Old Dominicano Birnenfass 58,1%, Deutschland
  • Rum Company Guatemala XXO Sherry Finish 42%, Deutschland
  • Gold of Mauritius Portwein 40%, Mauritius

  • Dos Madeiras Luxus Sherry 40%, Spanien
  • Dos Madeiras 5+5 Sherry Fass 40%, Spanien
  • Bristol Classic Mauritius 5 YO Sherry Cask 43%, Mauritius
  • New Grove Royal Rum Blend 45,6%, Mauritius
  • Nine Leaves Almost Spring Cabernet Sauvignon 48%, Japan
  • Rum Nation Jamaica 5YO Olorosso/PX 50%, Jamaika

Die Gewinner:

Gold:

Plantation Jamaica 2002 42%

Silber:

The Real McCoy 12 YO 40%

Bronze:

Foursquare 2004 11YO 59%

Teilnehmer:

  • The Real McCoy 12 YO 40%, Barbados
  • Angostura 1824 12 YO 40%, Trinidad
  • Offrian 12 YO 40%, Panama
  • Ron Roble Ultra Anejo 9YO 40%, Venezuela
  • Plantation Jamaica 2002 42%, Frankreich

  • Rob Barcelo Imperial 10YO 38%, Dominikanische Republik
  • Ron Mjaja 12 YO 40%, El Salvador
  • Foursquare 2004 11YO 59%, Barbados
  • Ron Abuelo 12 Yo 40%, Panama
  • Mezan Panama 2006 40%, Panama

Die Gewinner:

Gold:

Rum Nation Rare Rums Port Mourant 1999 17 YO 57,4%

Silber:

Secret Treasures South America 15 YO 42%

Bronze:

Malteco 25 YO 40%

Teilnehmer:

  • Secret Treasures South America 15 YO 42%, Südamerika
  • Malteco 25 YO 40%, Guatemala
  • Kirk and Sweeney 18 YO 40%, Dominikanische Republik

  • Malecon Rare Proof 20 YO 48,4%, Panama
  • Rum Nation Rare Rums Enmore 1997 19YO 58,7%, Guyana
  • Rum Nation Rare Rums Port Mourant 1999 17 YO 57,4%, Trinidad

6. GERMAN RUM AWARDS - Die Jury

Die internationalen Juroren - alle Jurymitglieder, alle Info - transparent!
andreas-anton

Andreas Anton

Nach meiner Ausbildung zum Chemisch-Technischen Assistenten arbeitete ich zunächst in der Aromenindustrie, bei der mein Interesse an Getränken aller Art geweckt wurde.  Nach meinem anschließenden Studium der Getränketechnologie in Geisenheim war mein Wissensdurst immer noch nicht richtig gestillt.

Das Interesse an Rum wurde bei mir vor 2,5 h Jahren bei einem Freund geweckt. Es standen drei verschiedenen Sorten (Botucal RE, Pampero Aniversario, Angostura 1919) auf dem Tisch, die natürlich sofort probiert wurden. Ich war sofort darüber fasziniert wie eine Getränkekategorie, die nur aus einem Rohstoff hergestellt wird, so unterschiedliche Geschmackszusammensetzungen haben kann.

Seitdem sammle ich nicht nur leidenschaftlich gerne Premium Rum, sondern beschäftige mich auch in meiner Freizeit sehr ausführlich Rund um das Thema Rum.  Angefangen von der Geschichte, weiter über den Herstellungsprozess, bis hin zu den  einzelnen Destillerien und Produzenten. Bisher ergab sich die Gelegenheit die Appleton Estate und die Destileria Santa Cruz de Tenerife zu besuchen. Derzeit arbeite ich an einem Verkostungsbüchlein das kategorisch geordnet Attribute und Formulierungen enthält, um Freunden bei Verkostungen die sensorische Beschreibung zu vereinfachen.

Als Jurymitglied freue ich mich darauf spannende Produkte kennenzulernen und bewerten zu dürfen, sowie nebenbei meine sensorische Bibliothek ausbauen zu können.

So … Rum – what else?

guenter-windhorst

Günter Windhorst

Die Windhorst Bar wurde 1999 eröffnet. Seitdem führt Inhaber und Namensgeber Günter Windhorst dieses Kleinod mit Leidenschaft und Begeisterung.

Nach sieben Jahren in der „Würgeengel“ Bar in Berlin-Kreuzberg und basierend auf seiner Erfahrung als gelernter Koch hatte er Anfang der 90er Jahre die Idee der Liquid Kitchen. Er nahm frische Kräuter, Gewürze und Früchte aus aller Welt, die bisher nur zum Kochen verwendet wurden und setzte sie auf die Cocktailkarte – was den Drinks eine frische Intensität und Viskosität verleiht.

Die hervorragend sortierte Bar hat alle möglichen neuen Spirituosen zur Hand, die Nase und Gaumen ein neues Erlebnis bieten können.

In gemütlicher und entspannter Atmosphäre sorgt das Bar Team stets für höchste Qualität im Glas.

john_gibbons

John Gibbons

John Gibbons ist unabhängiger Spirituosenbotschafter, Cocktailenthusiast und Rumfanatiker. Beginnend mit dem Ministry of Rum Festival in San Francisco ist er regelmäßig als Juror bei internationalen Verkostungen und Wettbewerben auf der ganzen Welt tätig, wie z. B. in Miami, Berlin, Paris, Grenada, Amsterdam, Glasgow und London.

Im Jahr 2010, als er in Glasgow wohnte arbeitete John in Tiki Bar and Kitsch Inn, wo er den monatlichen Glasgow Rum Club ins Leben rief, um Rumwissen zu verbreiten und Bartender und Neugierige mit Destillern und Produzenten zu verknüpfen. Im Jahr 2013, als er in London wohnte, mitbegründete er das Rum Symposium – eine lokale Organisation bestehend aus Rumexperten und Liebhabern mit dem Ziel, die Rumbranche zu unterstützen und voranzutreiben.

John hält sich weiterhin auf dem Laufenden indem er an Rumseminaren teilnimmt (sowie selbst entwickelt) und vielfältige Fachevents besucht, wie z. B. Beachbum Berry’s and StanisLav Vadrna’s Faux-Tropical Bar School in Ibiza, Rum Experience University in Salobrena Spanien, Authentic Caribbean Rum Training an der WSET London, Boutique Bar Show London, Boutique Bar Show Glasgow, London Cocktail Week, Caribbean Rum & Beer Festival in Grenada, RhumFest Paris, Bar Convent Berlin, German Rumfest, UK Rumfest, Rum University London, Tales of the Cocktail in New Orleans, Imbibe Live! in London, Mauritius Rum Fest, Lisbon Bar Show, Rom & Cocktail Festival Copenhagen, Miami Rum Festival, Boutique Bar Show Edinburgh, Ministry of Rum San Francisco Rum Festival und Ministry of Rum Chicago Rum Festival.

Es ist ihm ebenfalls sehr wichtig zu sehen, wie Zuckerrohr angebaut wird, Rum und andere Spirituosen hergestellt werden und dabei selbst mit Hand anlegen zu können. Einige der kürzlich von ihm besuchten Destillerien sind u. a. Barbancourt (Haiti), Havana Club (Kuba), Foursquare (Barbados), St Nicholas Abbey (Barbados), Angostura (Trinidad), St Lucia Distillers (St Lucia), Santa Teresa (Venezuela), Diplomatico (Venezuela), River Antoine (Grenada), Westerhall (Grenada), Clark’s Court (Grenada), Clairin Vaval (Haiti), Ron Montero (Spanien), Great Lakes Distillery (USA), Madison’s Old Sugar Distillery (USA), Yahara Bay (USA), Miami Club Rum (USA), Glengoyne (Schottland), Auchentoshan (Schottland), Highland Park (Schottland), Glenfiddich (Schottland), Glenmorangie (Schottland), Zuidam (Niederlande), Jameson (Irland), Sipsmith (England), St. George Spirits (USA) und Chartreuse (Frankreich).

Rum ist seit Jahren Johns große Leidenschaft, mit inzwischen mehreren hundert Flaschen in seiner Sammlung als Bezug – und natürlich weil man nie weiss, wann man genau den Richtigen für einen besonderen Anlass braucht.  Er freut sich auf neue Gewinner dieses Jahr in Berlin für seine Sammlung!

Dies ist Johns sechstes Jahr als Juror für das Berlin Rum Festival.

marco_pierini

Marco Pierini

Mein Name ist Marco Pierini und ich bin 1954 geboren. Ich habe einen Abschluss in Philosophie an der Universität Florenz erworben und in Madrid Politikwissenschaften studiert, aber meine wahre Leidenschaft war immer Geschichte. Dann habe ich den Rum entdeckt.

Zusammen mit Francesco Rufini haben wir La Casa Del Rum (Das Rumhaus) ins Leben gerufen, welches eine Strandbar führt und hochwertigen Rum in Italien vertreibt.

Und ich bin zu meiner lebenslangen Leidenschaft zurückgekehrt: Geschichte. Rum hat eine schreckliche und faszinierende Geschichte mit Sklaven und Seeleuten, kaiserlichen Flotten und Revolutionen.

peter_holland

Peter Holland

TheFloatingRumShack.com begann ursprünglich als Hobby – hier konnten Peter und Pauline Holland all das dokumentieren, was sie bei ihrer Teilnahme an Master Classes und Rum Festivals sowie Besuchen bei Destillerien und Rumproduzenten in verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt gelernt hatten. Dieses Hobby ist mittlerweile zum Vollzeitjob geworden: mit Präsentationen, Training, Verkostungen, Artikeln, Beratungs- und Promotionsaktivitäten. Peter war bereits bei mehreren Spirituosenverkostungswettbewerben Juror, wie z. B. IWSC, ISC und natürlich seit einigen Jahren beim German Rum Festival… aber er fühlt sich, als sei dies erst der Anfang!

bernd_schaefer

Bernhard (Bernd) Schäfer

Begann seine professionelle Spirituosenkarriere hinter der Bar im Jahr 1985 während seines Soziologie-Studiums. Einige Jahre später hielt er Vorträge zu verschiedenen Spirituosen, hauptsächlich jedoch Whisky.

Seine höchste Auszeichnungen sind Keeper of the Quaich im Jahr 1996 sowie ein Master im Jahr 2007. Er ist Mitbegründer des ENSE (European Network of Spirit Experts). Seit 1997 ist er Jury-Mitglied bei verschiedenen Spirituosenwettbewerben in Europa und seit 2010 auch in den USA. Er ist stolzes Mitglied der RumXP 2012.

Seine Freunde sagen über ihn: “Ich würd gerne mal meinen Urlaub mit dem verbringen, was Du Arbeit nennst” und “Wieso trägst Du den ganzen Sommer lang Hawaiihemden”?

ingvar_thomsen

Ingvar Thomsen

Ich bin Rum- und Whiskeyenthusiast und lebe in Dänemark. Meine Freunde nennen mich “Rum Thomsen”. Ich arbeite als Softwareentwickler – Rum ist also nur mein Hobby, aber ich verbringe seit etwa 14 Jahren den Großteil meiner Freizeit mit Rum. Ich selbst veranstalte seit 2005 Rumverkostungen, mit steigendem Interesse seither und mittlerweile über 30 Verkostungen mit bis zu 180 Teilnehmern.

Ich schreibe auch über Rum, und zwar in dem dänischen “Whisky & Rum Magazine”, welches 4 Mal im Jahr erscheint und über 80 Seiten hat. Ich bin darüberhinaus Mitglied in der Rumexperten-Jury RumXP, die Robert Burr für sein Miami Festival lädt und habe mehrere Reisen zu verschiedenen Destillerien in der Karibik, Kuba, Barbados, Trinidad u. a. unternommen.

johnny_drejer

Johnny Drejer

Rum ist seit vielen Jahren meine Leidenschaft. Insbesondere interessiert mich hierbei der Herstellungsprozess. Durch meine Teilnahme an Master Classes, Verkostungen und Rumfestivals auf der ganzen Welt habe ich viele Leute aus der Branche kennengelernt. Über diese Kontakte und das Wissen, das ich mir über die Zeit angeeignet habe kann ich nun als Juror bei Rumfestivals mitwirken.

Bisher war ich Juror in Miami und Berlin. Heutzutage assoziieren mich die meisten Leute mit der Hydrometermethode, die misst, ob etwas dem Rum beigegeben wurde (was in den meisten Fällen eine Zuckerart ist).

Wenn ich Rumfestivals besuche, reise ich meistens mit meinem Freund Ingvar Thomsen (ebenfalls Juror und Autor für das dänische Whisky & Rum Magazin). Ich schieße die Fotos für das Magazin und redigiere Ingvars Artikel, bevor sie in Druck gehen. Normalerweise mag ich meinen Rum pur ohne Eis, weil ich so das meiste über den Rum erfahren kann. Aber hin und wieder ein Cocktail – soweit es ein Rumcocktail ist – ist auch nicht zu verachten.

marc_baittas

Marc Baittas

Ich habe Rum/Ron/Rhum vor 5 Jahren auf dem ersten Rhumfest Paris als meine Leidenschaft entdeckt, was für mich eine sehr neue Erfahrung war. Ich konnte mir vorher nicht vorstellen, dass überall auf der Welt Rum zu finden ist – entsprechend dem Motto des diesjährigen German Rum Festivals. Was war zu tun? Ich kaufte mir ein Buch, um mehr über Zuckerrohr und die ganze Geschichte zu erfahren… und natürlich probierte ich eine Menge verschiedener Marken – eine verblüffende Erfahrung.

Während der letzten 5 Jahre habe ich Kuba, Martinique und Mauritius bereist und möchte noch viele andere Länder besuchen, um mehr über diese aufregende Spirituose zu lernen. Was ich allerdings jetzt schon weiß: ich mag Rhum am liebsten: Rhum aus Martinique und Guadeloupe und Mauritius, aber ich verrate nicht welchen – das bleibt mein Geheimnis.

Die beste Gelegenheit ein Glas Rum zu genießen ist mit guten Freunden und einer guten Zigarre.

nicolas-kroeger

Nicolas Kröger

Nicolas Kröger, Geschäftsführer und Inhaber des Rum-Depot Berlin, Deutschlands größtem Rum-Fachgeschäft, ist ein junger und aufstrebender Connaisseur und ein Cosmopolit in der Rum Szene.

Seine bisherigen Reisen führten ihn nach York, London, auf die Malediven und nach Südafrika. Die Luxus-Hotellerie hinter sich gelassen, konzentriert er sich heute auf die Herstellung und Sensorik von Spirituosen, insbesondere von Rum und, seiner Leidenschaft, Rhum!

Nicolas ist der diesjährige Gastjuror.

suzannelonglongitude

Suzanne Long

Suzanne Long ist weit über die Cocktail-Szene San Franciscos & Umgebung bekannt und hat sich einen Namen in der Welt der Tiki Drinks gemacht. Sie besitzt und führt die Bar Longitude in Oakland, Kalifornien – weltbekannt als Destination für tropische Cocktails nach hauseigenen Rezepten und mit über 500 hochwertigen Spirituosen ein Reiseziel für Kenner.

Mit ihrem innovativen Ansatz in tropischer Mixology und Expertenwissen zum Thema Rum leitet Long häufig lehrreiche Seminare und Tastings und hat bei vielen internationalen Cocktail-, Rum- und Tikifestivals als Jurorin teilgenommen.

philip-ili-barake

Philip lli Barake

Ich bin Zigarrensommelier, war Habano-Sommelier Champion in Kuba 2010, bin seit 2012 für die Sektion Zigarren-Pairing im Magazin „Got Rum” zuständig und außerdem Rum-Berater seit meinem Studium an der Rum Universität in Austin, TX.

Zur Zeit arbeite ich zusammen mit Nadalie Cooperage in Chile an der Alkoholoxidation während dessen Reife. Mitglied der World’s 50 Best Bars Academy sowie Juror bei verschiedenen internationalen Rumfestivals , darunter Madrid, Rom, Grenada, St. Martin, Haiti und Berlin.

eugen_kasparek

Eugen Kasparek

Eugen Kasparek hat langjährige berufliche Kompetenz in den Bereichen der Spitzengastronomie, spezialisierten Facheinzelhandel, in Schulungen, als Mitglied kulinarischer Vereinigungen, Fachbesucher von Messen, Jury diverser Wettbewerbe und nicht zuletzt als Master of Tasting.

Bereits 1978, damals bereits junger Bartender, entdeckte er im legendären „Johns Club“ in Garmisch-Partenkirchen seine Liebe zu ausgefallenen Spirituosen – besonders innerhalb der enormen Vielfalt von Whisk(e)y und Rum! Schnell hatte er sich in die traditionelle Bedeutung, die unterschiedliche historische Entwicklung und die jeweiligen Bandbreiten an Geschmacksnoten und Charakteristiken dieser Spirituosen verliebt.

Seit 1997 arbeitet er ausschließlich mit diesen Destillaten. Seine jahrelange Erfahrung, sein umfangreiches Wissen und sein fokussierter Geschmacksinn überzeugen, wenn er als Referent und Degustations- sowie Seminarleiter vor die Fachwelt tritt, genau wie vor die Teilnehmer seiner berühmten Tastings des Berliner Fachhandel Whisky & Cigars.  Hier ist er Geschäftsführer und berät ein breites Kundenklientel zwischen Laien, leidenschaftlichen Profis und internationalen Sammlern. Im Jahr 2014 wurde der Whisky & Cigars zum besten Whisky-Shop deutschlandweit ausgezeichnet.

javier_herrera

Javier Herrera

Rum hat Javier schon immer beeindruckt, weil seine Familie in den spanischen Provinzen Granada und Málaga zu Hause ist und Wurzeln auf den Kanarischen Inseln hat. In diesen drei Gegenden Spaniens war einst das Zuckerrohr einer der wichtigsten Wirtschaftstreiber. Seit seiner Jugend kennt er den Rum dieser Regionen und seine Neugierde ließ ihn verschiedene Destillerien der Welt schon in jungen Jahren besuchen.

Heute ist er hauptsächlich als Unternehmensberater für Unternehmen aus der Rum-Industrie tätig. Seine Arbeit als Rum-Berater beansprucht sein Wissen über die Zuckerrohrfelder und die gesamten Prozesse, bis hier zur Abfüllung in die Flaschen, genauso wie über Unternehmensorganisation und Marketingkoordination für den produzierten Rum.

Zudem ist Javier seit 6 Jahren Direktor des Internationalen Rum Kongresses (I.R.C.), einem der signifikanten Events der Rumindustrie, sowie Gründer und Präsident des “Rum Club International” mit Sitz in Madrid.

Seit dem Jahr 2012 ist er als Gutachter für die internationale Organisation I.R.C. im Bereich Qualitätskontrolle unterwegs und zertifiziert Destillerien, Abfüller, Zuckerrohrfelder selbst, aber auch die Prozesse um guten Rum zu erhalten. Außerdem ist er Kollaborationspartner verschiedener Zeitschriften für Gastronomie und Getränke, wie beispielsweise „Got Rum“, „Bar Business“ und anderen.

Des Weiteren ist Javier als Juror bei Rumproben auf verschiedenen Veranstaltungen, wie dem in Berlin tätig, wie auch als Cocktail-Juror für verschiedene Marken.

Zusätzlich nimmt er an verschiedenen Konferenzen in unterschiedlichen Ländern teil, ist als technischer Direktor für Rum-Kampagnen in Europa verantwortlih, wie auch für das Marketing verschiedener Destillerie-Marken.

Auch ist Javier Mitglied der A.M.S, der größten Sommelier-Vereinigung Spaniens. Es ist ihm eine Ehre in Berlin als Juror beim Wettbewerb und beim Rumfestival dabei zu sein.

keegan-menezes

Keegan Menezes

Keegan Menezes begann als Cocktail-Barkeeper während seines Studiums an der University of Oxford. Obwohl er diese Karriere hinter sich gelassen hat, ist er weiterhin fester Bestandteil der Londoner Cocktailbar Szene. Er ist bekannt für sein umfangreiches Wissen um Spirituosen aller Art, einschließlich Tequila, Mezcal, Whisk(e)y, Brandy, Gin sowie seinem Favoriten und bester aller Spirituosen: dem Rum.

Kürzlich hat er einen Monat lang die englische und französische Karibik bereist und dort Destillen besucht, was seine Beziehungen mit den Brennern vertieft hat und ihm natürlich viele Möglichkeiten bot, Rhum/Rum zu probieren.

Aufgrund seines Fachwissens berät er Bars und Barkeeper in London in den verschiedenen Aspekten der Zuckerrohrbrand-Kategorie und wie die Spirituose in Cocktails oder pur genossen werden kann.

leonardo_pinto

Leonardo Pinto

Leonardo Pinto, Isla de Rum Gründer, stieg 1997 in die Rumwelt ein, lange bevor die „Rumkultur” Europa erreicht hatte. Im Jahr 2004 begann er seinen ersten Blog „Isla de Rum” und wenige Jahre später entstand hieraus das Isla de Rum Unternehmen. Heute gilt Leonardo als einer der größten Rumexperten Europas. Er ist das einzige italienische Mitglied des International RumXP Ausschusses und arbeitet weltweit als Berater auf verschiedenen Ebenen in der Rumindustrie (Markenentwicklung, Import/Export und Marketing-Beratung, Beratung unabhängiger Abfüller und Zwischenhändler).

Er ist darüberhinaus der Erfinder und Leiter des ShowRUM – Italian Rum Festival, dem ersten italienischen Festival exklusiv für Rum und Cachaça, welches jährlich in Rom stattfindet sowie der damit verbundenen S.T.C.: ShowRum Tasting Competition, der ersten und einzigen Blindverkostung von Rum und Cachaça. Im Jahr 2012 entwickelte Leonardo den RUM MASTER, ein Lehrprogramm über die Geschichte, den Herstellungsprozess, Gesetze zur Herstellung und Etikettierung sowie fortgeschrittene Verkostungstechniken für Professionelle und Enthusiasten.

Leonardo bereist die ganze Welt (hauptsächlich die Karibik) – als internationaler Juror, Berater und Vortragender für Master Classes und Seminare wie z. B. der Miami Rum Renaissance, dem Congreso del Ron in Madrid, den New Orleans Tales of the Cocktail sowie den größten Bartenderschulen in Europa und USA.

rene_van_hoven

Rene van Hoven

Ich habe an der TU Amsterdam studiert und bin voll ausgebildeter Lehrer für Lebensmittel und Getränke. Zunächst habe ich mich auf Spirituosen spezialisiert, dann auf Rum. Seit kurzem bin ich auch zertifizierter WSET Lehrer.

Seit 2000 bin ich internationaler Wein & Spirituosen Juror und nehme jährlich an mehreren Wettbewerben in der ganzen Welt teil. Ich gehöre auch zum Rum Tresor, wo alter Rum (nicht länger im Handel erhältlich) pro Shot an diejenigen verkauft wird, die einen Schluck Rumgeschichte zu schätzen wissen.

Mein Wissen ist nicht das übliche „PR Gelaber“, sondern besteht aus echten Geschichten und Fakten. Ich bin seit 1993 in der Getränkebranche und habe viel in der Spirituosenwelt gesehen. Meine Kenntnisse beschränken sich nicht nur auf Rum, das Endprodukt oder dessen Herstellung. Ich kenne die Produkte von der Basis bis zum Endprodukt und habe darüberhinaus auch viel technisches Wissen. Des weiteren bin ich Journalist und habe in diversen nationalen und internationalen Magazinen veröffentlicht. Letztlich bin ich auch der Autor des Buches „Spirits in the Sky“, einem Buch über Zacapa Rum.