GERMAN RUM AWARDS

Die GERMAN RUM AWARDS sind ein Wettbewerb, bei dem ausschließlich Profis Rum blind verkosten und eine subjektive, dennoch neutrale Bewertung abgeben! Um die Bewertung so einfach und gleichzeitig so effektiv wie möglich zu gestalten, haben wir ein System zur Vergabe der Punkte entwickelt, bei dem jeder Juror innerhalb einer bestimmten Skala lediglich ein Kreuz machen muss. Dies ermöglicht dem Juror, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und sich nicht ablenken zu lassen, weil die Überlegung, wie viele der möglichen Punkte vergeben werden sollen, im Vordergrund steht.

Damit ein eingereichtes Produkt ausgezeichnet wird und letztlich eine Medaille erhält, muss eine bestimmte Punktzahl erreicht werden. Die Jury vergibt, anders, als in vielen Wettbewerben, in jeder Kategorie nur eine Gold-, Silber- und Bronzemedaille. Aus allen eingereichten Produkten, wird zudem ein „Best of Show“ gekürt, das ist der Rum mit der höchsten Punktzahl, unabhängig von der Kategorie.

KATEGORIEN

In diesem Jahr sind die Kategorien die folgenden:

  • Agricole XO/Millesime
  • Agricole VS/VSOP
  • Agricole blanc
  • German Rum
  • Special Cask
  • White Rum
  • Rhum Arrange
  • No-Age-Statement
  • Non-Agricole
  • Liqueur
  • Spiced
  • Single-Cask
  • Overproof
  • Solera
  • Cachaça aged
  • Gold & Dark
  • over 15 YO
  • 9-14 YO
  • bis 8YO
  • Cachaça
  • Agricole XO/Millesime
  • Agricole Ambre/Gold
  • Agricole VS/VSOP
  • Agricole blanc
  • Special Cask
  • Spiced
  • Single Cask
  • White Rum
  • Overproof
  • Rhum Arrange
  • No-Age-Statement
  • Non-Agricole
  • Cachaça aged
  • Liqueur
  • Gold & Dark
  • over 15 YO
  • 9-14 YO
  • bis 8YO
  • Cachaça
  • Solera
  • Agricole XO/Millesime
  • Agricole VS/VSOP
  • Agricole blanc
  • No-Age-Statement
  • Non-Agricole
  • Cachaça aged
  • Liqueur
  • Special Cask
  • Gold & Dark
  • Spiced
  • Single Cask
  • White Rum
  • Overproof
  • over 15 YO
  • 9-14 YO
  • bis 8 YO
  • Cachaça
  • Solera
  • German Rum
  • Rhum Arrange

DIE JURY

Alle teilnehmenden Juroren haben eine lange Erfahrung in Bezug auf Verkostung von Spirituosen. Dazu haben sie sich eine Expertise im Thema Rum erarbeitet. Sie verkosten bei internationalen Wettbewerben und kommen aus verschiedenen Ländern. Durchmischt wird das Panel von mindestens einem Jurymitglied, das sensorisch sehr gut ausgebildet ist aber nicht unbedingt fachspezifisch ist. Auch Bartender werden eingeladen als Juror teilzunehmen, sie bringen weitere Ansätze in die Betrachtung ein.

„Was die Juroren aber besonders auszeichnet ist, dass Sie nicht für ein Honorar arbeiten. Lediglich die Unterkunft und Verpflegung wird bezahlt“ – The Untouchable Jury!

Susanne Simon

brennt leidenschaftlich für gute Destillate, arbeitet in der eigenen Destillatmanufaktur Feinbrennerei Simon´s, ist ausgebildete Edelbrandsommelieré und erfahrene Verkosterin bei verschiedenen Prämierungen, unter anderem für Bayernbrand und die Bayerische Lehranstalt für Wein- und Gartenbau.

Hat ein Faible für Rum und fassgelagerte Brände.

john_gibbons

John Gibbons

ist ein unabhängiger Spirituosenbotschafter, Cocktailliebhaber und Rumfanatiker.

Seit 2010 ist er Juror für internationale Rumwettbewerbe beim Ministry of Rum Festival in San Francisco. Seitdem hat er Dutzende von Rum- und Spirituosenwettbewerben und -veranstaltungen auf der ganzen Welt bewertet.

Benoit Bail

Der erste Kontakt von Benoit Bail mit einer Brennerei geht auf das Jahr 2008 in Cap Vert auf der Insel Santo Antão zurück. Seitdem wurde er ein Rum-Enthusiast und reiste mehrere Male in die französische Karibik, um mehr darüber zu erfahren, bis er 2013 in Luxemburg seine eigene flavoured Rum-Marke gründete.
Daneben gründete er die Facebook-Gruppe „La Confrérie du Rhum“ in 2013, die einige Jahre später mit 34.000 Mitgliedern zum größten Rum-Forum im Internet wurde.


suzannelonglongitude

Suzanne Long

ist weit über die Cocktail-Szene San Franciscos & Umgebung bekannt und hat sich einen Namen in der Welt der Tiki Drinks gemacht. Sie besitzt und führt die Bar Longitude in Oakland, Kalifornien – weltbekannt als Destination für tropische Cocktails nach hauseigenen Rezepten und mit über 500 hochwertigen Spirituosen ein Reiseziel für Kenner.

Kris von Stedingk

​Nachdem er viele Jahre in Schweden an Bier- und Weinverkostungen teilgenommen hatte, verliebte er sich in die breiten Geschmacksprofile von Spirituosen auf Zuckerrohrbasis.​

Mit seinem Hintergrund in der Krebsbiologie und -genetik befasst er sich derzeit mit der Verlagerung dieses Wissens auf das Gebiet des Rums durch die Entwicklung molekularer Klassifizierungssysteme für Spirituosen.

Johnny Drejer

ist seid vielen Jahren ein Rum-Enthusiast und hat bereits einige Destillerien als Fotograf für das dänische Whiskey & Rum Magazin besucht. Neulich war er Teil der Jury in Wettbewerben in Miami, Berlin und Copenhagen. Johnny wurde in der Rum Community durch das Veröffentlichen der „Hydrometer Methode“ bekannt. Diese Methode ermöglicht es, in einem einfachen und günstigen Weg, den Zuckeranteil zu messen, den einem Rum hinzugefügt wurde. Gelegentlich hilft Johnny einen der größten dänischen Rum-Importeure auf Rum Festivals.

Bernd Schäfer

Bernhard Schäfer

Begann seine professionelle Spirituosenkarriere hinter der Bar im Jahr 1985 während seines Soziologie-Studiums. Einige Jahre später hielt er Vorträge zu verschiedenen Spirituosen, hauptsächlich jedoch Whisky.

Rene van Hoven

begann seine Karriere Anfang der 90er Jahre als ausgebildeter Koch und mochte immer die Kombination von Getränken und Speisen. Nachdem er F&B-Lehrer wurde, verlagerte sich sein Interesse auf Getränke. Seit 2000 ist er Wein- und Rumspezialist und internationaler Wein- und Rumrichter. Außerdem ist er ein WSET-qualifizierter Spirituosenlehrer, und es ist klar, dass er der Getränkeindustrie nicht fremd ist.

Jery Gitany

Rumjuror, Berater, Promoter und Einzelhändler…

Jerry ist Mitgründer von The Rum Embassy, eine Gesellschaft, die für die weltweite Förderung von Agricole Rhum von Guadeloupe und Martinique zuständig ist. 

Ingvar Thomsen

ist ein Rum-Enthusiast, der in Kopenhagen, Dänemark, lebt und unter seinen Freunden als „Rum Thomsen“ bekannt ist.

Ingvar schreibt seit Anfang 2011 über Rum für das dänische „Whisky & Rum Magazine„. Es ist ein 100-seitiges Magazin, das fünfmal im Jahr erscheint.

Emanuele Ingusci

aus Italien stammender Barkeeper, seit 11 Jahren Barbertreiber der kleinsten Cocktailbar Münchens, dem Barroom-Muenchen.de

Emanuele ist ein sehr respektierter Fachmann der auch schon eigene Rumblends für seine Bar entwickelt hat. Er ist immer auf der Suche nach spannenden Rumsorten.

Emanuele gibt Cocktailkurse, ist als Consultant tätig und Mitglied im Barzirkel.

Tomasz Kryzk

begann seine berufliche Laufbahn als Barkeeper und Manager bei Radisson und Sofitel in Breslau.

Anschließend entwickelte und sammelte er Erfahrungen in internationalen Unternehmen wie Bacardi Martini Polska und Moet Hennessy Polska, mit denen er über ein Jahrzehnt verbunden war. In diesen Unternehmen baute Tomasz ein Vertriebsnetz auf und organisierte Schulungen, Partys und Veranstaltungen sowie verschiedene Branchen- und Geschäftsveranstaltungen.

Eugen Kasparek

Eugen Kasparek

hat langjährige berufliche Kompetenz in den Bereichen der Spitzengastronomie, spezialisierten Facheinzelhandel, in Schulungen, als Mitglied kulinarischer Vereinigungen, Fachbesucher von Messen, Jury diverser Wettbewerbe und nicht zuletzt als Master of Tasting.

henrik-ratzmer

Henrik Ratzmer

ist seit 16 Jahren als Bartender in Berlin tätig, wo er auch seine Ausbildung gemacht hat. Er hat in Namhaften Bars, wie zum Beispiel AMANO, Principal oder Grand Hyatt gearbeitet und seinen Abschluss zum staatlich geprüften Betriebswirt gemacht. Aktuell ist er in der Bar WAGEMUT tätig, die für ihr großes Spirituosensortiment bekannt ist. Dort hat er seine Passion für Spirituosen weiterentwickelt, insbesondere das sensorische Wissen durch ständiges Training verfeinert.

Die Teilnahme an den GERMAN RUM AWARDS ist nicht gekoppelt an die Teilnahme als Aussteller am GERMAN RUM FESTIVAL.

Produzenten und Importeure können unabhängig einreichen und dies als Werkzeug nutzen und überprüfen, wie ihr Produkt im Vergleich mit Mitbewerbern bewertet wird.

Der gesamte Vorgang wird transparent dargestellt: auf der Homepage der GERMAN RUM AWARDS, werden die Juroren und alle eingereichten Rumsorten veröffentlicht. Die Gewinner erhalten eine Medaille sowie mediale Vorlagen zur Publikation. Wir leiten die Ergebnisse an die Presse, Fachmagazine und Social-Media-Multiplikatoren, wie zum Beispiel Blogs und führende Instagramer, weiter.

Selbst wir als Organisatoren erfahren erst nach Auswertung der Ergebnisse, von den detaillierten Einreichungen; die Vorbereitung und Durchführung wird von einem unabhängigen Team abgewickelt.

Somit sind die GERMAN RUM AWARDS einzigartig in ihrer unabhängigen Positionierung und haben höchste Bedeutung in der internationalen Fachwelt erlangt. Und letztendlich sind sie -darüber freuen wir uns sehr- ein Wegweiser für den Konsumenten, der die Auszeichnung durch die GERMAN RUM AWARDS als Kaufempfehlung interpretiert!

Newsletter




Mit der Eintragung bestätigen Sie die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.
X