Switch Language

OPTHIMUS RUM

OPTHIMUS RUM

Firmengeschichte

Mitte des 14. Jahrhunderts kam Juanillo Oliver in Kuba von Spanien aus als ein Mitglied des Militärs an, um in den kubanischen Kriegen zu dienen. Am Ende des Krieges zog er sich vom Militär zurück und entschied sich dafür, zu bleiben und eine Familie in Kuba zu gründen. Er wählte eine Position in der Mitte der Insel aus, wo er sich mit der Produktion von Tabak und Zuckerrohr beschäftigte. Am Ende des Jahrhunderts hatten seine Produkte nationalen Ruhm, und es gehörten auch Rum und Brandy zu seinen Produkten. Am Ende des Unabhängigkeitkrieges konzentrierte sich die Familie auf die Produktion von Tabak und beendete die Zigarrenproduktion, als Anfang der 1960er Jahre, der grösste Teil der Familie Oliver das Land verließ. Am Anfang der 1980er Jahre kehrte einer der Nachkommen von Juanillo Oliver nach Kuba zurück. Er begann, die Familiengeschichte zu erforschen und fand die ursprünglichen Formeln für ihren kubanischen Rum im 19. Jahrhundert. Infolge des Besuchs entschied sich die Familie dafür, wieder ins Rum-Geschäft einzusteigen, und wählte die Dominikanische Republik als passenden Platz aus. Sie waren im Stande, eine eindrucksvolle Gruppe von Master Distillern zusammenzustellen, die Kuba verlassen hatten.

Produktion Opthimus

OpthimuS Rum ist bekannt für seine großartigen Qualitäten und seine hohen Standards. Dieser Rum ist voll von komplizierten Aromen. Der Rum erhält vor dem Abfüllen ein Finish in Fässern aus amerikanischer und französischer Eiche, die vorher Bourbon und Weine aus Kalifornien beinhalteten. Von der Füllung bis zum Beschriften geht der komplette Prozess auf eine völlig handwerkliche und traditionelle Weise vonstatten. Alles unterliegt strengen Qualitätskontrollen. Der OpthimuS Rum reift im Solera-Verfahren zwischen 15 und 25 Jahren.  Opthimus

Opthimus