CALICO’S CREW

CALICO’S CREW

Geschichte der Calico’s Crew

Männer und Männernamen gibt es reichlich in der Welt der Spirituosen. Mit den ersten beiden Labels der neuen Marke „Calico’s Crew“ sollen nun zwei der wenigen weiblichen Berühmtheiten der Piratenwelt geehrt werden. Als geschichtlich überlieferte Besonderheit in Calico’s Crew – alias Capt. Calico Jack Rackham’s Crew – sind sicherlich in erster Linie die beiden Piratinnen – Anne Bonny und Mary Read – zu nennen. Den Damen zur Ehre wurde mit viel Liebe zum Detail sowohl bei der Ausstattung wie auch beim Rum über zwei Jahre hinweg entwickelt, skizziert und verkostet, bis die richtige Kombination aus Geschmack, Gefühl und Design erreicht war.

Bei der Flasche wurde Wert gelegt auf ein weiches, weibliches Erscheinungsbild, das perfekt durch das sich anschmiegende Etikett unterstrichen wird. Beide Flaschen sind natürlich mit einem Naturkorken verschlossen, der, mit dem Logo der Marke bedruckt, das Design vollendet. Der Holzgriff des Korkens besitzt einen trapezförmigen Querschnitt, so dass zum einen das Öffnen der Flasche besonders leichtfällt, zum anderen aber auch das Design der Flasche sowie des Flaschenhalses sich elegant im Abschluss durch den Korken fortsetzt. Doch nicht nur die Aufmachung und die Ausstattung von Calico’s Crew sind herausragend, auch der Inhalt – der Rum – überzeugt den Genießer. Die beiden ersten Labels von Calico’s Crew präsentieren sich heute als Rums der Extraklasse. Fein und weich auf der Zunge mit ganz besonderen typischen Charakteristiken. Beide einzigartig und unverkennbar.

„Anne Bonny’s Favorite“Anne Bonny’s Favorite

Dieser Rum kommt mit einer in blau gehaltenen Ausstattung, die perfekt zu dem eher blonden und weicheren Erscheinungsbild von Anne Bonny passt. Sie soll auch Mutter zweier Kinder von Calico Jack gewesen sein. Für sie wurde ein extra weicher Rum geschaffen, der aus 8-jährigen Spitzen-Rums der Karibik zusammengestellt ist. Das Ergebnis präsentiert sich als ein weicher und eleganter Rum mit einer wunderschönen Bernsteinfarbe. Ein einzigartiger Duft von Erdbeeren und Aprikosen eröffnet den Auftakt, der beim Genuss mit Nuancen von Vanille und Karamell verschmilzt. Am Gaumen überrascht der Rum mit seinem angenehm weichen und süßlich fruchtigen Charakter und dem interessanten Zusammenspiel von Früchten, Karamell und Vanille. Besonders weich und anhaltend im Abgang.

„Mary Read’s Choice“Mary Read’s Choice

Der Rum befindet sich in einer exklusiven roten Ausstattung. Sie war die wildere der beiden Damen, die auch schon mal in ihrer Wut ein Mannschaftsmitglied erschoss. Auch für sie wurde aus 12-jährigen Rums der Extra-Klasse aus der Karibik ein besonders weicher Rum geschaffen, der sich in einem schönen Bronzeton zeigt. Geschmacklich ist „Mary Read’s Choice“ als Rum etwas wilder im Vergleich zu „Anne Bonny’s Favorite“, duftet nach feinen Toffee- und Vanilletönen. Auf der Zunge entfaltet sich ein schönes Honigaroma, das mit Noten von Zimt und Toffee abgerundet wird. Ein Nachklang von feiner weicher Süße und Würzigkeit. Beide Labels sind einzigartig und in ihrer exklusiven und liebevoll gestalteten, künstlerischen Aufmachung unverkennbar. Auch der Kapitän der Crew – Calico Jack – soll nicht ungewürdigt bleiben, und so ist bereits geplant, zu einem späteren Zeitpunkt noch eine Rarität und Spezialität, älter als 18 Jahre, zu Ehren von Calico Jack herauszubringen.

X