Switch Language

1. GERMAN RUM SYMPOSIUM

German Rum Awards - Das #1GRS richtet sich an alle, die sich beruflich und professionell mit dem Thema Rum beschäftigen1
Erstmalig in unserer Geschichte haben wir am Freitag vor dem GERMAN RUM FESTIVALS ein Event für Fachbesucher eingerichtet: das GERMAN RUM SYMPOSIUM, #1GRS.

Das #1GRS richtet sich an alle, die sich beruflich und professionell mit dem Thema Rum beschäftigen:  Importeure, Fachhändler, Barbesitzer/ -tender, Gastronomen können sich einen Tag lang intensiv fortbilden und erhalten wertvolle Informationen über das Thema Rum aus berufenem Mund.

Um 10:00 Uhr am Freitag, den 13. Oktober startet das Symposium mit der Begrüßung durch Dirk Becker. Die Vortragenden selber sind namentlich Besitzer von Destillen, Destillateure und Master-Blender, die alle mit einem eigenen Thema antreten. Dabei vermitteln sie Wissen jenseits der üblichen Produktvorstellung. Damit jeder Teilnehmer den englisch- oder französischsprachigen Vorträgen auch folgen kann, wird es eine Simultanübersetzung geben. Veranstaltungsort ist die STATION-Berlin, in der dann am Wochenende auch das 7. GERMAN RUM FESTIVAL stattfinden wird. Das Symposium wird für 100 Personen und entsprechender Bild- & Tontechnik ausgestattet.

In der Pause wird nebenan im BRWHOUSE von BRLO ein Lunch serviert.

Tickets ab sofort unter: http://rumfest-berlin.com/7grf-die-tickets/

Wer erwartet Euch mit spannenden Hintergründen:

  • Roberto Serralles – Inhaber Rum Don Q, Master Destiller, Puerto Rico
  • Yoshiharu Takeuchi – Inhaber Nine Leaves Rum aus Japan
  • Carlos Esquivel – Inhaber PILSA Panama
  • Daniel Baudin – Master Destiller bei La Mauny und Trois Riviere, Martinique
  • Dragos Axinte– Inhaber Novo Fogo Cachaca, Brasilien
  • Asbel Morales – Maestro Ronero Havana Club, Kuba
  • Nestor Ortega – Maestro Ronero, Santa Teresa
  • Otto Flores – Barcelo, Dom. Rep.

Tickets ab sofort unter: http://rumfest-berlin.com/7grf-die-tickets/

Was erwartet Euch wann:

  • 10:00 Uhr: Begrüßung durch Dirk Becker, Veranstalter
  • 10:15 Uhr: Roberto Serralles – Inhaber Rum Don Q, Master Destiller und
  • 11:15 Uhr: Yoshiharu Takeuchi – Inhaber Nine Leaves Rum aus Japan, Destiller
  • 12:15 Uhr: Carlos Esquiviel – Inhaber PILSA
  • 13:15 Uhr: Daniel Baudin – Master Destiller bei La Mauny und Trois Riviere
  • 14:15 bis 15:15 Uhr: Mittagspause bei BRLO
  • 15:15 Uhr: Dragos Axinte – Inhaber Novo Fogo
  • 16:15 Uhr: Asbel Morales – Maestro Ronero Havana Club
  • 17:15 Uhr: Otto Flores – Barcelo
  • 18:15 Uhr: Nestor Ortega – Maestro Ronero Santa Teresa
  • 19:15 Uhr: offene Diskussion

Roberto Serralles
ROBERT J. SERRALLES, PhD

VP der Destilería Serrallés, Don Q Rum

Roberto Serrallés ist Rumproduzent in der 6. Generation in Ponce, Puerto Rico, wo sein Familienbetrieb, die Destilería Serrallés seit 1865 produziert. Als eine der ältesten Familienbetriebe in den USA stellt die Destilería Serrallés seit über 150 Jahren ausgezeichneten Rum her. Ihr Vorzeige-Rum Don Q, Puerto Ricos erstklassiger Rum, ist der meistverkaufte Rum auf der Insel.

Roberto begann seine Arbeit in der Destilería Serrallés im Jahre 2004, nachdem er seinen Doktortitel in Umweltwissenschaften von der University of Oregon erhalten hatte. Er entwarf und realisierte eine hochmoderne Anlage, die Abwasser in Energie umwandelt und hat damit die Destilería Serrallés zu einer der ökologischsten Rumbrennereien der Karibik gemacht. Roberto wurde bei der 2012 Golden Rum Barrel Preisverleihung in London als Master Rum Distiller des Jahres und Rum Experience Pioneer ausgezeichnet und bei der International Rum Conference in Madrid 2013 als Bester Rumexperte des Jahres ausgezeichnet.

Destilería Serrallés, Inc.

Puerto Rico ist weltbekannt für exzellenten Rum. Die ehrwürdige Tradition, edelste und exquisite Rums zu produzieren ist eine Kunst, welche die Destilería Serrallés – Geburtsort des puerto-ricanischen Rum – im Laufe von über 150 Jahren perfektioniert hat.

Die Serrallés Story beginnt im Jahre 1865 auf der Mercedita Zuckerplantage nahe der Stadt Ponce an der Südküste Puerto Ricos – dem Jahr als Don Juan Serrallés, Sohn eines Spaniers der sich in der Gegend niedergelassen hatte, seine ersten paar Fässer Rum produzierte. Er verwendete hierfür eine Kupferdestille, die er aus Frankreich importiert hatte.

Aktuell werden im Serrallés Herstellungsprozess die in der Familientradition verankerten Methoden der sauberen Melassefermentierung und mehrfachen Destillation verwendet. Der Reifeprozess in amerikanischen Eichenfässern sowie die sorgfältige Verblendung produzieren ausgewogene, elegante und anspruchsvolle Rums, die von Kritikern und Kennern zugleich als einige der besten Rums angesehen werden.

Das traditionelle Handwerk und Können, den besten Rum in einer authentischen Umgebung herzustellen und zu lagern garantiert verlässliche Ergebnisse: ein Portfolio exzellenter Rums mit unverwechselbaren Aromen und perfekter Ausgewogenheit.

Mit großer Begeisterung und Leidenschaft für Qualität haben wir viel Zeit, Wissen und Ressourcen investiert, um unsere Brennerei zu einer der saubersten und ökologischsten der Branche zu machen.

Dragos Axinte
Dragos Axinte

…findet, dass nichts, was sich zu haben lohnt, einfach zu erreichen ist. Geboren und aufgewachsen im kommunistischen Rumänien und daher mit Widrigkeiten aller Art gut vertraut, zog er mit nur einer Tasche und einem Lächeln in die USA, wo er seine eigene Firma gründete. Diese verfünffachte ihren Wert innerhalb nur eines Jahres. Während der folgenden 14 Jahre verlor er nicht den Glauben, dass die amerikanische Regierung ihn letztlich bleiben lassen würde, und ließ sich schließlich im pazifischen Nordwesten nieder – aber auch im brasilianischen Urwald.

Heute ist Dragos Inhaber einer abfallfreien, USDA-zertifizierten ökologischen Cachaça Destille und Zuckerrohrplantage im atlantischen Regenwald an der Südküste Brasiliens, gelegen quasi zwischen Ozean und Himmel.

Das Unternehmen Novo Fogo ist Vorreiter für fassgereiften Cachaça und benutzt hierfür eine Kombination aus der in Brasilien sehr populären amerikanischen Eiche sowie dem weniger verbreiteten brasilianischen Hartholz. Novo Fogo produziert unter anderem einen fassgereiften Cachaça, der von der renommierten Cúpula da Cachaça als bester Cachaça Brasiliens bewertet wurde und ist darüber hinaus ein beispielhaftes Unternehmen in einer beispielhaften Gemeinschaft, der Regenwaldstadt Morretes, PR.

Nach dem Motto „Was Du anderen Gutes tust, kommt irgendwann zu Dir zurück“ ist für Dragos Kernfokus der Novo Fogo Marke, Wellness und Balance für Menschen, Gemeinschaften und die Umwelt zu erreichen. Eines seiner lebenslangen Ziele war es, träge Bartender davon zu überzeugen, durch das French Quarter in New Orleans um die Wette zu laufen und in Portland, Oregon Fußball zu spielen – und bisher läuft das alles hervorragend. Die Turniere locken hunderte von Teilnehmern an; Novo Fogo richtet zu diesem Anlass so genannte “Sweat Sessions” für die Barkeeper Community im ganzen Lande aus. Falls eines dieser Events mal in Eurer Nähe stattfindet, wäre es ein großer Fehler, das zu verpassen.

Otto Flores
Otto Flores

Brand Ambassador Ron Barceló

Otto ist seit 12 Jahren der Brand Ambassador bei Ron Barceló und hat einen eher ungewöhnlichen, beruflichen Hintergrund: er ist Master (Dr.) der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt „Produktionsprozesse“ und, das kommt seiner aktuellen Profession natürlich zu Gute: Marketing.

Sein Vortrag am #1GRS dreht sich natürlich um Rum, nicht um Barceló und wir sind gespannt, welche „Ausreißer“ es zu beachten gilt, wenn die Produktion von der kleinen Destille zu einem industriellen Produktionsprozess ausgebaut wird.

 

Asbel Morales (Maestro del Ron Cubano)
Asbel Morales

Maestro del Ron Cubano, Havana Club

NINE LEAVES-Yoshiharu_Takeuchi
Yoshiharu Takeuchi

Besitzer und Master Blender NINE LEAVES

Yoshiharu Takeuchi, ehem. Teilhaber des Autoteile-Hersteller Takehiro Co. Ltd, startete „NINE LEAVES“ mit dem Konzept „Sincerely made, Rum aus Japan“im Jahr 2013.

Mit ausschließlich natürlichen Zutaten, darunter superweiches Wasser und Muscovado-Zucker aus Okinawa entstand somit der erste im japanischen Inland produzierter Rum in Honshu.

Yoshiharu Takeuchi hat sich mit seiner gesamten Kreativität und seinem Können dem Rum verschrieben und folgt den strengen Regeln des „Monozukuri“, der japanischen Handwerkskunst, um beste Qualitäten zu erreichen.

Yoshiharu San berichtet über seine Art, Rum zu produzieren, die Nachhaltigkeit bei der Herstellung und Besonderheiten bei der Beschaffung der besten und ökologischen Rohstoffe.

Daniel Baudin
Daniel Baudin

Schon im Jahr 1987 hat Daniel Baudin begonnen, bei Bacardi als Labortechniker zu arbeiten und lernte dort auch entsprechende chemische Analysen durchzuführend, die für seinen Bereich, den Versand von Bulk-Rum, notwendig waren und das ganze analytische Spektrum beinhalten.

Nach seinem Wechsel nach Martinique beschäftigte er sich hauptsächlich mit „AOC-Projekt“ (welches Martinique erst 1996 veröffentlicht und unterschreibt) während Daniel mittlerweile als Labortechniker für CTCS (Centre Technique de la Canne et du Sucre) arbeitet und dort die Produktion von Rhum Agricole unterstützt und begleitet.

Später wird er von Trois-Rivières Duquesne als Masterblender eingestellt, wo er dann die Lagerung der Fässer und auch die Abfüllungen kontrolliert. 1994 wird die Distillerie von La Mauny aufgekauft, Daniel arbeitet weiter als Masterblender und lernt vom für die Branche sehr bedeutenden Christian Verlier weitere Fähigkeiten.

Bis zum heutigen Tag ist Daniel Baudin Masterblender bei Trois Rivière/ La Mauny und kümmert sich um die Lagerung der Fässer und das Reifen der Rums beider Marken.